Tee auf der Überholspur

12. Oktober 2015

Der Kalte-Jahreszeit-Aufwärmer

Tee ist nicht einfach nur gut für die Gesundheit oder das körperliche Wohlbefinden – spätestens seit der Erfindung des Bubble-Teas ist Tee auf dem Vormarsch und dabei den „Coffee-to-go“-Becher mit dem „Tea to run“ abzulösen, denn …

… TEE ist das neue TRENDGETRÄNK!

Jede Sekunde werden 118 000 Tassen weltweit getrunken – von Grünem Tee über Schwarzen bis hin zu Früchte-, Gemüse- und Kräutertees. Der Tee-Vielfalt und deren neuen Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt: Earl Grey Schoko Berry, Ananas-Salbei, Kiwi-Stachelbeere. Seit Neuestem mischt auch das Gemüse mit: Tomate-Paprika-Tee.

China Sencha „Salz & Pfeffer“

Mit roten Johannisbeeren.

Charlev.de Tea Pepper and Salt

 

Grün- und Schwarzteemischung – Alibaba’s 40 Düfte

Mit vollfruchtigen Aromen und einem Hauch Mango.

Charlev.de Tea Alibabas 40 Dürfte

Es gibt immer mehr Gründe und Anlässe eine Tasse Tee zu trinken. Was früher als uncool angesehen wurde, wird nun als Kultgetränk NEU DEFINIERT, durch:

  • To-Go„- Angebote
  • Kapsel-Maschinen-Systeme
  • Tea-Bars oder -Lounges (Starbucks kaufte den US-Teehändler Teavana auf, um bei dem Trend TEE mitwirken zu können)
  • Funktionalität, wie bei dem „Mir geht’s gut“-Tee (Entschlackung, Entspannung, Gesundheit)
  • kreative Produktbenennungen wie Istanbulnights, Orange-Safari, High Darling
  • Benutzung ungewöhnlicher Zutaten wie Olivenblätter oder Gemüse
  • neue Kombinationen wie Grün-, Schwarz- oder Kräutertees mit süßen Früchten (oder auch Schokolade)
  • Kalte Sorten
Viele Länder der Erde haben ihre ganz eigenen TEE-Vorlieben und -Zeremonien

AFTERNOON TEA aus England wird auch immer beliebter bei uns. Es ist nicht einfach nur eine Tasse Tee am Nachmittag: Es lädt zu einer geselligen Runde, zu gutem Tee und kleinen süßen oder herzhaften Köstlichkeiten ein – ob Zuhause oder in Bars/Lounges. Ursprünglich lud Anna Herzogin von Bedford Mitte des 19. Jahrhunderts zu einer „Zwischenmahlzeit“ ein, um die Zeit zwischen Mittag- und Abendessen zu füllen. Typisch britische Beilagen sind Scones oder die sogenannten „Finger thin“ Sandwiches (Danke liebe Rosa für diese geilen Scones):

charlev.de Scones und teaparty

Indiens Nationalgetränk, der MASALA CHAI (Hindi: Gewürze und Tee) hat Europa auch schon verzaubert. Der Schwarztee mit der typischen Gewürzmischung wird oft mit frisch aufgeschäumter, heißer Milch und Honig getrunken. Die Masala-Mischung soll die Lebensenergie stärken und kann je nach Familienrezept sehr unterschiedlich schmecken, Hauptsache sie ist kräftig im Aroma und gut gesüßt.

China hat die älteste Teekultur der Welt. Dort werden bevorzugt Grün-, Schwarz-, Weiß-, Oolong- und Gelbe Tees in reiner Form getrunken. Je nach Sorte sollen die Tees anregend oder beruhigend wirken. In Japan ist es ähnlich, eine Teestation neben dem Wasserspender ist in nahezu jedem Büro üblich.

Die OSTFRIESISCHE TEE-Kultur schießt wirklich den Vogel ab: Die spezielle Schwarztee-Mischung nach „Ostfriesischer Art“ kennt jeder, aber dass die Ostfriesen mit 300 Litern pro Kopf und im Jahr 10mal mehr als die nicht-ostfriesischen Deutschen trinken und damit auf Platz 1 der Weltrangliste stehen – das war mir neu.

Überall entwickelte sich die Teekultur aus der Gesundheitsleere, außer bei dem russischen Völkchen, da entwickelte sie sich aus praktischen Gründen: Wärme.

Charlev.de Sencha Tee russische Variante

Der aktuelle Teetrend reiht sich in den des Gesundheitsbewusstseins ein und ist auch Bestandteil von Kuren, wie zum Beispiel „Detox“. Immer mehr Konsumenten bevorzugen Nahrungsmittel, die sich gesundheitsfördernd auf das Leben auswirken – Tee ist das perfekte Getränk für diesen Lebenswandel und schmeckt zudem noch köstlich.

 

 

Was sagst Du dazu?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch das Klicken des Buttons stimmst Du dem zu. Wenn du nicht zustimmst, werden keine Daten gespeichert.