Warum ich in Sneaker heirate

13. Mai 2015
Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit_Header_20150512Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit_31_20150512Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit1_20150512Jutta Kalkutta CharlEv Sneakers hellrotCharlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit3_20150512Jutta Kalkutta by CharlEv Warum ich in Sneakern heirate

Hi, Holá & Privet,

hier ist Eure Jutti und heute geht´s um die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Schuhe. Natürlich nicht um irgendwelche, sondern um die Schuhe meines Lebens: Sneaker.

Das Thema „Frauen und Schuhe“ ist bekannterweise sensibel – vor allem für männliche Individuen. Mein Freund bittet mich öfter meine Schuhe zu zählen, aber ich weigere mich, denn meine Liebe zu Schuhen ist unendlich groß – es kann keine festgelegte Zahl geben. Ich bitte ihn schließlich auch nicht sein Schrauben in der Werkzeugkiste zu zählen. Eins steht fest: Schuhe braucht man jeden Tag – wirklich JEDEN Tag.

In den letzten Jahren bin ich zum totalen Turnschuhträger mutiert. Inzwischen begleiten sie mich das ganze Jahr: Im Sommer sind es leichte Stoffturnschuhe, wie Vans, aber in den Übergangszeiten und milden Wintern trage ich normale Sneaker. Man kann einfach alles dazu anziehen,dabei ist jedoch auf die richtige Kombination zu achten. Mit der passenden Attitude sind sogar Kleider kein Hindernis für Turnschuhe – WARUM SOLLTE MAN ALSO NICHT IN SNEAKER HEIRATEN?

Warum nicht die eigene Hochzeit ohne Blasen an den Füßen genießen und in schnieken Gummisohlentretern den ewigen Schwur der Liebe ablegen?!

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit5_20150512

5 Fakten, warum ich in Sneaker heirate:

  1. Weil ich mit ihnen die ganze Nacht tanzen kann.
  2. Weil ich in Pumps stürze und den Rest des Tages im Krankenhaus verbringen müsste – Ich kenne mich.
  3. Damit ich meinem Freund hinterher laufen kann, falls er vor dem „Ja-Wort“ Panik bekommt und versucht sich aus dem Staub zu machen.
  4. Damit ich ihn über die Schwelle tragen kann.
  5. Weil die Prinzessinnen es auch täten, hätte es schon Sneaker gegeben.

Jutta kalkutta charlev bride marriage sneaker

Nichts gegen High Heels

Versteht mich bitte nicht falsch: Ich bewundere Frauen, die mit hochhackigen Pfennigabsätzen auf- und abstöckeln. Es sieht echt heiß aus! Aber ich kann einfach nicht auf diesen Kunstwerken laufen und, wenn ich es versuche: schmerzt es. Das könnte auch an meinen Plattfüßen liegen, denn in Kindheitstagen weigerte ich mich zur Kur zu fahren und sie zu behandeln. Sonst wäre ich heute wahrscheinlich auch eines dieser garzellenartigen Wesen, die in High Heels durch den Großstadt-Dschungel schweben.

Aber nichts geht über Sneaker

Der Hauptvorteil bei Sneakers ist eindeutig die Bequemlichkeit. Sie machen es möglich einem Bus hinterher zu laufen ohne dabei hinzufallen und sich am besten noch was zu brechen. Mir passieren derartige Missgeschicke auch ohne hochhackige Schuhe – das Sneakertragen gehört also auch zu meiner Risikovermeidungsstrategie. Es ist ja nicht so, als hätte ich keine damenhafte Phase durchlebt: Nein, ich habe mich durchaus an das Thema ladylikes Schuhwerk herangetastet und mir mit Keil- und Blockabsatzschuhen das Leben schwerer gemacht. Doch dieses Gewackel und die panischen Versuche Kopfsteinpflasterwege zu überwinden, wurde mir irgendwann peinlich und ich sah ein: Solche Schuhe sind einfach nicht für mich gemacht.

Meine Geliebten

Meine aktuellen Lieblinge sind diese grünen Asics Gel Lyte III, ihre gesplittete Zunge gefällt mir besonders gut. Trotz meines recht breiten Spanns fühle ich mich in Asics-Schuhen meist pudelwohl – diese habe ich vor einiger Zeit im Internetshop von THE GOOD WILL OUT bestellt.

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit9_20150512

Mein erstes Paar Asics sind diese roten Traumschnürer mit dem passenden Namen „Gel Saga Valentines Day“. Unsere Kennlerngeschichte ist sehr romantisch: Ich litt schon eine Weile an Knieschmerzen und ging mit meiner Kniebandage in einen Laden, indem ich sie entdeckte – ich verliebte mich sofort. Nach dem Kauf behielt ich sie gleich an und, was soll ich sagen … Von dem Augenblick als ich den Laden verließ, verminderten sich meine Knieschmerzen und nach kurzer Zeit waren sie vollkommen verschwunden. Ich weiß nicht, ob es an den Schuhen lag – aber ich bilde es mir ein.

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit10_20150512

Es folgte ein weiteres Paar in der Farbe der Liebe: dunkelrote Asics Gel „Aztec Pack“:

CharlEv Jutta Sneakers Weinrot Bordeaux Hochzeit

Aber nicht nur Asics bringen mein Herz und meine Ec Karte zum Glühen: New Balance Schuhe kommen in vielfältigen Colourways daher, wer kann da schon widerstehen? Die klassischen Modelle schmeicheln dem Fuß – lassen ihn schmaler, bzw. kleiner erscheinen – besonders bei Schuhgrößen ab 40 ist diese Form zu empfehlen.

Turnschuhe Jutta Kalkutta Nike hellblau

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit13_20150512

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit14_20150512

Dieses schlichte Reebok Modell (Classic SCSplit) in hellem Beige und Apricot ist ein frischer Mädchenschuh mit einer schlichten Form und zeitlosem Design:

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit15_20150512

Meine „Nike- und Airmax-Phase“ liegt aktuell eher hinter mir, aber manchmal ist so ein „wie auf Wolken laufen- Schuhe“ -Tag, und dann trage ich:

charlev sneakers jutta kalkutta hellblau Gummi

Charlev_JuttaKalkutta_Sneakers_Hochzeit17_20150512

Was sind Eure Lieblingsschuhe?

Mögt Ihr´s lieber flach oder hoch? Bequem oder sexy? Schickt mir gerne Bilder von Eurem Lieblingpaar oder gleich von Eurer ganzen Sammlung! Wieviele Schuhe habt Ihr – und hat Euer Freund bzw. Freundin Euch auch schon mal zum Zählen gedrängt? Lasst mich teilhaben an Eurer persönlichen Schuhstory…

2 comments

  1. denn das geht nur in sneakers, ich trug 91 meine ersten assics in weiss/lila, dann kamen die mikel jordans.. heute wieder addidas, aber die sind einfach nich soooo bequem, wir sind „querfeldeinmädels“, die heiraten eben in sneakers >§ sehr toller artikel, weiter sooooo

Was sagst Du dazu?