One Night im „Kiez Zimmer“

23. Februar 2016

Hi, Holá & Privet liebe Freunde,

wir haben es getan: Eine Nacht im Kiez-Zimmer des ARCOTELS Onyx auf der Reeperbahn verbracht.

Wenn wir Reisen, versuchen wir eigentlich Hotels zu vermeiden und stattdessen über AirBnB eine einheimische Bleibe zu finden, um dem Lebensgefühl der neuen Stadt näher zu kommen. Dies gelingt meist nicht in Hotels, weil es den standardisierten Zimmern oft einfach an Charakter fehlt. Als ich darüber mit meiner Freundin Julia sprach, erzählte sie von ihrem Marketingjob des ARCOTEL John F.  und der Individualität, die jedes Arcotel mit sich bringt. Sie sagte: „Ich wette, dass Ihr selbst Hamburg neu erleben könnt durch den an die Region angepassten Charme jedes ARCOTELS. Gesagt, getan. Julia vermittelte uns zu ihrer Marketing-Kollegin Franzi aus dem ARCOTEL Onyx in Hamburg, die uns zunächst einmal zu einem entspannten Rundgang einlud:

charlev.de Archotel One night im Kiez-Zimmer Fahrstuhl mit Sternenhimmel

charlev.de Archotel Onyx One night im Kiez-Zimmer Flur

Die Hotelphilosophie ist spannend und man begegnet ihr überall. Beispielsweise spiegelt der Sternenhimmel im Fahrstuhl die Sternenbilder der Eröffnungsnacht wider. Oder diese Luftaufnahme Hamburgs als Teppich mit den ARCOTELS Onyx und Rubin als Kartenmarkierung. Außerdem wurden die Farben natürlich nicht dem Zufall überlassen. Das Hotel entwarf der bekannte Architekt Hadi Teherani, der für die glänzend schwarze Onyx-Optik von außen sorgte, währenddessen Harald Schreiber das Interieur mit Karamell- und Naturtönen designte, die einem aufgeschnittenen Onyx gleichen.

Das Kiez – Zimmer

Franzi begleitete uns bis zum Eingang des Kiez-Zimmers. Dieser lässt sich nur schwer verfehlen, da es eine dicke Tür mit einer Luftaufnahme der Reeperbahn ist:

Charlev.de Archotel one night im Kiez-Zimmer Eingangstür zum Kiez-Zimmer

Was sich dahinter verbirgt?

Begrüßt wurden wir mit der sündigen Frucht und einer Aufschrift, die für gute Laune sorgt: Have a nice Stay/Day, gefolgt von einem kleinen Reeperbahn-Museum im Zimmer.

IMG_4396

Hier seht Ihr Domenica verewigt, die prominenteste Prostituierte, Domina und Streetworkerin, die um Anerkennung und Legalisierung des Berufs einer Prostituierten kämpfte.

Charlev.de Archotel Onyx One night im Kiez-Zimmer Vitrine

Und schon ist man gedanklich mitten in der Reeperbahn-Welt. Auch räumlich gesehen, haben wir den Kiez aus dieser Perspektive noch nie betrachtet. Ein Blick aus dem Fenster genügt, um zu merken, dass die Nacht angebrochen ist und die Reeperbahn sich allmählich mit Feierwütigen füllt. Doch bevor auch wir uns ins Getümmel stürzen, machen wir es uns erstmal im Kiez-Zimmer gemütlich:

Das Kussmund-Bett

charlev.de Archotel one night im Kies-Zimmer abends im Bett horizontal

Die Couch-Ecke in Ultra-Violette

Charlev.de Archotel one night im Kiez-Zimmer Couchlandschaft

Der Schmink-Spiegel XXL

Charlev.de Archotel Onyx One night im Kiez-Zimmer Spiegel

Das Marmor-Bad

mit wärmespendender Infrarotlampe

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer Bad

 

Die Poledance – Stange

Die haben wir natürlich auch ausprobiert 😉

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer Schuhe mit Hintergrund

Charlev.de Archotel one night im Kiez-Zimmer an der Stange mit Spotlicht

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer an der Stange too

Die Hotelbar

mit Kapt. Philipp

Anschließend ging es an die Hotelbar, wo Kapitän und Barmann Philipp uns mit lustigen Anekdoten, Leckereien und selbst kreierten Cocktails versorgte. Die Stimmung erinnert nicht an ein Hotel, sondern an eine ganz normale Bar. Dabei mixen die Jungs hinter der Theke nicht nur die Cocktails, sondern auch die Musik selbst, mit der sie den Gästen gute Laune verbreiten.

charlev.de Archotel one night im Kies-Zimmer abends an der Bar mit Barkeeper Nahaufnahme

charlev.de Archotel Onyx Hamburg Reeperbahn Bar Kaffee

charlev.de Archotel Onyx Hamburg Reeperbahn Bar

In der Hotellobby lernten wir die schweizer D-Jane Tanja La Croix kennen, die diesen Abend im Mojo-Club auflegte… #Whatadress!

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer zu dritt auf dem Sessel

Dann verließen wir die Hotelbar und schwärmten in die Nacht aus

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer vor der Tür

 

Der Morgen danach

Guten Morgen liebe Reeperbahn! Nach einem doch sehr kurzen Schläfchen ging es zum Frühstück…

Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer Frühstücksbuffet

Was für ein Ausblick. Der nüchterne, ungetrübte Blick auf die verregnete Partymeile. Keine grellen Lichter, keine Musik, nur eine stumme und leere Reeperbahn ist das, was bleibt. Was für ein Kontrast zu dem, was hier einige Stunden zuvor abging… Und ja Julia, Du hattest recht 😉 Ein neues Gefühl für dieses Stück Hamburg haben wir auf jeden Fall entdeckt… Charlev.de Archotel Onyx One Night im Kiez-Zimmer Frühstück

Merci die Damen!

Lieben Dank Franzi und Swantje für die ganz und gar nicht standardisierte Gastfreundschaft – Wir haben uns sehr wohl bei Euch gefühlt!

charlev.de Archotel Onyx One Night im KLiez-Zimmer Marketing

Was sagst Du dazu?