Erinnerungen zum Anfassen

24. August 2015

Wer mich kennt, der weiß, dass ich für mein Leben gern bastele: Im Familien- und Freundeskreis bin ich auch bekannt als die Bastel-Queen :D. Es findet sich einfach immer ein Anlass etwas Schönes zu gestalten, selbst wenn es mal nur eine Karte ist. Erst vor kurzer Zeit beichteten mir meine zwei jüngeren Cousinen:„Es war total ätzend, dass bei dir den ganzen Tag nur gebastelt wurde.“ Aber ganz ehrlich liebe Cousinen: Dafür  hattet Ihr immer etwas Schönes zum mit nach Hause nehmen 😉

Charlev.de Charlev-Fotobuch Buchcover mit Fotos und Schere

Heutzutage hat nahezu jeder ein digitales Fotomeer auf dem Computer. Fotos entstehen blitzschnell mit allen möglichen Gerätschaften, da verliert man leicht die Übersicht und  druckt sich nur noch selten Fotos aus. Ich bin allerdings ein großer Fan von der ausgedruckten Variante, weil ich es einfach mag etwas in der Hand zu haben. Oft bastele ich nebenbei an einem Fotoalbum herum: Mal für einen Freund zum Geburtstag, mal ein Familienalbum und manchmal beschäftige ich mich einfach mit meinem Kritzel-Fotobuch. Da ist das sechs-monatige CharlEv-Jubiläum (Jippi Jippi Jeah) auf jeden Fall ein würdiger Anlass für ein neues selbstgebasteltes Fotobuch:

Charlev.de Charlev-Fotobuch Fotos durcheinander

Übrigens hat das Basteln die gleiche, beruhigene Wirkung auf mich wie die Ausmalbilder für Erwachsene. Ich kann einfach Stunden oder auch Wochen an einem Projekt sitzen. Immer, wenn mir gerade wieder nach basteln, malen und werkeln ist, hole ich mein Fotobuch hervor und gestalte eine weitere Seite.

Charlev.de Charlev-Fotobuch Wer wie was ist Charlev

Zudem bedarf dies keiner großen Vorbereitung: Wasserfarben, Aufkleber, Schleifenband, Schere, Klebe und inspirierende Karten (die es oft umsonst am Eingang verschiedener Locations gibt) habe ich immer Zuhause. Die Fotos bestelle ich meist online, was schnell geht und unkompliziert ist – dabei finde ich Foto Budni praktisch, weil ich meine online bestellen Fotos anschließend aus der Filiale bei mir um die Ecke abholen kann. Und schon kann meine entspannende „Zwischendurch-Abendbeschäftigung“ losgehen.

Charlev.de Charlev-Fotobuch Streetstyle nah

Charlev.de Charlev-Fotobuch Buchcover Jutta Kalkutta

Das Resultat ist, dass es nicht nur Spaß macht und die Zeit kreativ vertreibt, sondern den Beschenkten vor allem eine emotionale Freude bereitet – bis in die Ewigkeit 😉 Das Umblettern und die bemalte Gestaltung sind für mich nicht mit dem Bilderanschauen auf dem Computer zu vergleichen.

Vielleicht konnte ich Euch ja ein wenig inspirieren und Eure Liebsten dürfen sich demnächst auf ein nostalgisches Fotoalbum freuen?

Was sagst Du dazu?