DIY: Pimp my kitchen – WandRegale

26. Januar 2016
Hi, Holá & Privet liebe Freunde des Selbermachens, 

schreit Eure Küche auch nach mehr Stauraum und einer optischen Abwechslung? Als ich mich entschied meine letzte kahle Wand in der Küche mit Regalen zu versehen, schaute ich mich über zwei Monate in mehreren Geschäften nach den passenden Exemplaren um, aber „meine Regale“ waren nicht dabei. Ein ganz klarer Fall für Do-it-Yourself! Natürlich und hochwertig lautete der Anspruch an den neuen Regal-Look. Dafür suchte ich im Baumarkt in der „Holzreste-Ecke“ nach dem geeigneten Material für meine Traum-Regale. Ich hatte Glück und ergatterte für 3 Euro eine Holzplatte (die sonst 80€/m² kostet) aus der ich 4 Regale sägen konnte: Wenn das kein Schnapper war… 🙂 Aber nun zur DIY-Anleitung:

KüchenWandRegal: Praktisch. Dekorativ. DIY.

 

Du brauchst für die Regale:

  • Brett aus der „Holzreste-Ecke“ im Baumarkt
  • Winkel
  • Bohrmaschine
  • Stichsäge
  • Dübel und passende Schrauben
  • Wasserwaage, Stift, Schleifpapier und eine helfende Hand
  1. Zuerst müssen die Regalbretter aus der Holzplatte gesägt werden. Wer keine Stichsäge Zuhause hat, kann sich die Regalbretter auch im Baumarkt zurecht schneiden lassen. Ich persönlich finde jedoch die Variante des Selberschneidens schöner, weil automatisch kleine Unebenheiten im Schnitt entstehen, die jedes Regal zu einem Unikat machen.charlev.de DIY Regalbrett zurechtschneiden
  2. Die Bretter müssen jetzt an die Wand angebracht werden. Mithilfe einer Wasserwaage und einem Zollstock werden die Bohr-Punkte für die Regalwinkel markiert, um anschließend Löcher mit der Bohrmaschine zu bohren.
  3. Nun werden die Dübel in die gebohrten Löcher gesteckt, die Winkel mit Schrauben in die Dübel verschraubt und die Bretter auf den Winkeln befestigt.charlev.de DIY Regal an die Wand schrauben
  4. Die Regale sind jetzt tragfähig und bereit Praktisches mit Dekorativem zu verbinden. Dafür habe ich Glasaufbewahrungsbehälter mit Gewürzen, Kaffee, Mehl, Linsen usw. befüllt und auf den obersten beiden Regalen platziert. Auf den beiden unteren Regalen ist noch Platz für einen frischen Kräutertopf, Papierstrohhalme, eine Kaffeekanne, ein Pizza-Schneider-Fahrrad und noch ein paar kleine Gewürzgläser. Nun lässt es sich über die neu gewonnene Ordnung in der Küche freuen:

charlev.de DIY Regal von der Seite

charlev.de DIY Regal an die Wand

charlev.de DIY Regal an die Wand mit Dosen

charlev.de DIY Regal an die Wand mit Kaffekanne

charlev.de DIY Regal an die Wand mit Fahrrad

 

DIY Preview:

Damit die Regale nicht das einzig Neue bleiben, zeigen wir Euch nächste Woche in DIY: Pimp my kitchen – WandBild, wie in 3 Minuten ein neues, einzigartiges Bild aus Stoffresten entsteht. Aber vorher gibt’s noch etwas passend zum Thema Schöner Schein zu gewinnen (Donnerstag, 28. Januar), was noch nicht in den Läden ist… *Psssst*

Was sagst Du dazu?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch das Klicken des Buttons stimmst Du dem zu. Wenn du nicht zustimmst, werden keine Daten gespeichert.