STORIES.

Manche Dinge ändern sich (nie)

6. Juni 2016

Hi, Holá & Privet ihr Lieben,   zuerst einmal ein fettes SORRY, dass in der letzten Zeit so unregelmäßig und selten neue Beiträge erschienen sind. Hier war richtig viel los, sodass wir gar nicht hinterherkamen – aber dazu zum Schluss noch ein paar Worte… Auf jeden Fall hat es sich ergeben, dass wir ein paar alte Fotoalben durchstöberten und Kinderfotos von unserem allerersten gemeinsamen Urlaub fanden: Norwegen …

Continue reading

Daniel. Der düstere Dramaturg.

16. Mai 2016

Daniels Fakten: Alter: 34 Studierte: Philosophie, Psychologie, Germanistik Leidenschaftsberuf: Autor Liebt die Autoren: Hermann Hesse, Stanislav Lem, William Gibson, Stephen King Hasst diese Buch: Das finstere Tal von Thomas Willmann Hi, Hola und Privet Daniel, schön, mit dir einen Chai-Latte zu schlürfen :). Als selbstständiger Drehbuchautor und Schriftsteller widmest du dein Schöpfen aktuell einer Fantasy Kurzgeschichten-Reihe. Stell dich doch bitte kurz selbst vor. >>Nun … …

Continue reading

„Barcelona, my love“ – Film, Fotografie & ein Hauch Poesie

25. April 2016

Hi, Holá & Privet liebe Freunde, Frisches vom Blogsofa hat Daniel im Gepäck. Man nehme Kumpel Malte, 2 Models und erlebe, erlebe & erlebe. Als Fotograf und Kameramann teilt Daniel heute mit uns die bisher unveröffentlichten Bilder seines Barcelona-Roadtrips: Sphärisch. Emotional. Lebendig. Wir kennen Daniel aus den guten alten Schulzeiten und sind total stolz auf das, was er geschöpft hat: Mit seinen -bewegten- Bildern vermittelt er ein wunderbares Lebensgefühl… Stimm …

Continue reading

#DesignYourLife – Finde Deinen Flow

20. März 2016

Hi, Holá & Privet liebe Freunde! Nichts geht mehr ohne Design. Wir leben in einer Welt, die gern von vorne bis hinten durchdesignt wird. Vom Brötchen beim Bäcker bis hin zum Jobtitel „Raumdesigner“ (statt Reinigungshilfe). Alles bekommt einen neuen Anstrich. Jetzt ist es an der Zeit unserem eigenen Leben einen Design-Relaunch zu verpassen. Ihr fragt Euch jetzt bestimmt, was damit überhaupt gemeint ist. Zuerst klingt …

Continue reading

Fit durch den Winter

4. Februar 2016

„Uaaaah, kalt“ höre ich mich selbst sagen, wenn ich das kuschelwarme Zuhause verlasse und mir schon nach zwei Schritten an der frischen Luft förmlich das Näschen einfriert. Er hat zwar wirklich lange auf sich warten lassen, aber nun ist er da: Der Winter. Wir befinden uns in der besten Zeit für Erkältungen (die man gern gratis in der U-Bahn mitkriegt), Depressiönchen bis Depressionen (weil uns …

Continue reading

8 Fakten: Warum Hamburg eine Ode wert ist

13. Januar 2016

Gerade kam eine Wiederholung von Sex and the City mit einer Widmungsfolge „In Gedenken an NEW YORK – damals – heute – für immer.“ Das war der Auslöser für diesen Beitrag und dann plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Anscheinend ist es gerade total „IN“ seine Stadt zu lieben und es ihr auch zu zeigen. Dabei denke ich zum Beispiel an „I …

Continue reading

CharlEv – Der Jahresrückblick

24. Dezember 2015

Nur noch ein paar Stunden, die in 2015 bleiben: Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen, bevor die Gedanken dem neuen Jahr mit den guten Vorsätzen und Wünschen gewidmet sind. Im März 2015 ging es los: WER, WIE, WAS ist CHARLEV?! Ein buntes Jahr mit vielen Bildern, ein paar Zeilen und vor allem Menschen, die uns immer ein Stück weiter gebracht und CharlEv damit lebendig …

Continue reading

8 Fakten, warum wir das beste Geschenk füreinander sind

23. Dezember 2015

Ständig hören wir von allen Seiten: „Ihr seid so unterschiedlich – Ihr habt absolut nichts gemeinsam.“ Aber nach einer gewissen Kennenlernen-Zeit kommen alle zu dem einen Ergebnis: Wir sind einfach der Deckel für den jeweils anderen Topf – ein Schwesterherz, das doppelte Lottchen, Ashley & Mary-Kate Olsen, Dolce & Gabbana, Ernie & Bert, Bonnie & Clyde, Itchy & Scratchy oder Schneeweißchen und Rosenrot. Unsere so …

Continue reading

Vom Wichteln, #Elfies & Weihnachteleien

17. Dezember 2015

Heute kam mein Chef mit der Idee um die Ecke JULKLAPP in der letzten Woche vor Weihnachten im Kollegenkreis zu veranstalten. Zuerst dachte ich:„So´n Mist – Was finde ich denn im Wert von 5-10 Euro, das jedem gefallen würde?“  Wichteln kennt jeder in Deutschland. Die eindeutig coolere Variante (zumindest vom Wortklang) ist das skandinavische/norddeutsche JULKLAPP. Es zählt für mich übrigens genau zu den Wörtern, auf …

Continue reading

Wer Geld hat, kann sich alles leisten?

13. November 2015

Neulich hat mir meine Oma ein Rubbellos mitgebracht. Später dann, bei einem heißen Tee, rubbelten Lotti und ich was das Zeug hielt an dem Zettel und schwupps: Da sind wir als große Gewinner mit 5 Euro rausgegangen und fingen sogleich an zu träumen, was wir uns nicht alles leisten könnten, wenn da 1 Million auf dem Los gestanden hätte. Aber stimmt das, Leute: „Wer Geld …

Continue reading