Angst vor „Tante Doktor“? – Musikband

28. September 2015
Tante Doktor’s Fakten

 

Genre: Singer Songwriter – Pop

Mitglieder der Band: Hans Voigtmann & Sarah Becker, Julian Köttnitz, Peter Voigtmann, Oliver Vogelbusch

Label: Timezone Records

Machen Musik seit: 2012

Website: www.tante-doktor.com

 

Hi, Holá & Privet Liebe Tante Doktor – Band,

 

wir haben Euch schon ein wenig auf dem Theaterschiff kennen dürfen. Stellt Euch doch kurz noch einmal vor:

Wer gehört zu Tante Doktor und musiziert was?

>> Tante Doktor: Hallo – dann legen wir mal los. Also auf dem Theaterschiff habt ihr uns ja nur in Duo-Besetzung kennengelernt. Uns gibt’s als Duo und als ganze Band in der quasi klassischen Zusammensetzung: Schlagzeug, Kontrabass, Klavier, Saxophon und Gesang.

Aktuell sind wir aber dadurch, dass unser Bassist Julian in den USA weilt, Oli unser Saxophonist viel arbeitet und unser Trommler und Produzent Peter viel um die Ohren hat – er ist der einzige echte Profi-Musiker unter uns – viel zu zweit unterwegs. Und da der Gesang von Sarah und das Gejammer von Hans dann nicht ausreichen, sind wir expandiert! Also im Sinne der Instrumente: Wir haben jetzt noch eine Tröte!
Nein, wir sind ein bißchen elektrischer geworden, haben das Set neben der Tatsache, dass sich jetzt jeder Song um die Tröte dreht, auf einen Fender Rhodes Sound getrimmt. Jetzt müsste ein Tusch ertönen!

Charlev.de Tante Doktor Foto by christoffer greiss

Wie habt Ihr Euch zusammengefunden?

>> Tante Doktor: Es war einmal vor langer, langer Zeit da waren wir Begleitband für das Gießener Medizinerkabarett elephant toilet, da haben wir so Quatsch-Cover gemacht und das hat uns viel Spass gemacht und dann dachte man sich – ach komm, lass doch auch mal eigene Sachen schreiben.

 

Wie kamt Ihr gedanklich dazu über „Tabuthemen“, wie den Tod, zu singen?

>> Tante Doktor: Nun, da wir in der Klinik arbeiten und Grenzbereiche unser täglich Brot sind und wir aber ja eigentlich aus dem Medizinerkabarett entstanden sind, in dem es nur um medizinische Themen ging, kam es zu dieser Melange. Wir haben uns jetzt nicht explizit gedacht: „Oh, lass‘ mal etwas möglichst Trauriges schreiben oder lass‘ nur über Medizin Musik machen. Es ist eher so, dass wir das verarbeiten was uns gerade in den Sinn kommt, ganz ohne Message oder Moral dabei. Textlich sind es eher Momentaufnahmen aus dem was man gerade so denkt, lebt, fühlt.

Zu welcher Musikrichtung fühlt Ihr Euch zugehörig?

>> Tante Doktor: Pop und Schlager. – Schlagerpop! 😉

 

Mittlerweile habt Ihr bereits 2 Alben (Unsteril & Bipolar) veröffentlicht. Was waren die Meilensteine bis die erste Platte verkaufsfertig im Regal stand?

>> Tante Doktor: Meilensteine gab es eigentlich keine. Es war einfach ein kontinuierlich, beharrliches Arbeiten an Ideen, Texten und Musik. Allerdings hätten wir ohne Peter und Frieder nie eine solche Produktion rausbringen können. Sagen wir also die Meilensteine sind: die Tatsache, dass wir so geile Typen kennen 😉  die Aufnahmezeiten mit den beiden, deren Know How in Produktion und Musik.

Charlev.de Album Tante Doktor unsteril

Wie Finanziert Ihr „Tante Doktor“?

>> Tante Doktor: Nun, die erste Platte haben wir aus eigener Tasche bezahlt. Das war ganz schön heftig, vor allem weil wir die tolle Idee hatten auch auf Vinyl zu veröffentlichen. Die ging weg wie warme Semmeln – NICHT! Wir haben die zweite Platte dann mittels Crowdfunding finanziert, das war wesentlich entspannter. Mittlererweile hat sich ein Label unserer angenommen: Timezone Records aus Osnabrück. Bei denen fühlen wir uns sehr wohl. Wir haben ja den Luxus alle einen Beruf auszuüben, der ganz gut entlohnt wird, somit können wir uns künstlerisch auf das konzentrieren, was uns wichtig ist – ohne dabei immer den merkantilen Aspekt im Auge zu haben. Das ist ein großer Luxus.

 

Habt Ihr ein Lieblingslied oder ein Lied, bei dem Ihr auch nach dem 1000. Mal Hören noch Gänsehaut bekommt?

>> Tante Doktor: Da gibt es nicht nur eins – Vorne immer mit dabei sind: Krieg in den Hütten, Kühlschrank und der Tango…

 

Wo werden wir Euch demnächst zu sehen bekommen?

>> Tante Doktor: Bald gibt’s ein neues Video von uns zu dem Song „Krieg in den Hütten“ und im Oktober gehen wir mit Alexander Liebe auf Tour. Mehr dazu auf: www.tante-doktor.com

Charlev.de Bipolar Album von Tante Doktor

Tante Doktor, lieben Dank für Euren eindrucksvollen Besuch bei uns auf dem BlogSofa – Bei Euch bekommt man eine interessante Sichtweise auf das Leben der „Götter in Weiß“. Wir behalten Euch natürlich weiterhin im Auge und sind auch schon sehr gespannt auf Euer neues Video! Weiterhin wünschen wir Euch viel Leidenschaft und unvergessliche Momente bei Tante Doktor.

Charlev.de Tante Doktor, Foto by Pascal DrubelFoto by Pascal Drubel

Was sagst Du dazu?